Säule 1: alles Wichtige zur staatlichen Vorsorge in der Schweiz

Die erste Säule der schweizerischen Altersvorsorge setzt sich aus Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung (AHV/IV) sowie den Ergänzungsleistungen (EL) zusammen. Damit bildet diese den staatlichen Teil des Drei-Säulen-Modells.

Aufbau und Ziel von Säule 1

Die staatliche Altersvorsorge in Säule 1 dient der Existenzsicherung von Rentnerinnen und Rentnern sowie Invaliden und Hinterbliebenen. Weil die tatsächliche Existenzsicherung mit Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung nicht immer möglich ist, wurden 1966 die Ergänzungsleistungen (EL) als Zusatz zur AHV/IV eingeführt.

Ebenso zählen der Erwerbsersatz während des Militärdienstes / Zivildienstes  / Schutzdienstes (EO), bei Mutterschaft und die Arbeitslosenversicherung (ALV) zu den Sozialversicherungen in der Schweiz.

Finanzierung der 1. Säule

Während AHV/IV über ein solidarisches Umlageverfahren finanziert werden, erfolgt die Finanzierung der Ergänzungsleistungen direkt über die Steuergelder von Bund und Kantonen.

Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV)

Die Alters- und Hinterlassenenversicherung ist obligatorisch und sichert Rentnerinnen und Rentnern, Witwen, Witwern und Waisen ein Existenzminimum.

Invalidenversicherung (IV)

Die Invalidenversicherung vermindert die wirtschaftlichen Folgen von Personen, die aus gesundheitlichen Gründen in ihrer Erwerbstätigkeit beeinträchtigt sind.

Ergänzungsleistungen (EL)

Die Ergänzungsleistungen greifen dann, wenn eine AHV- oder IV- Rente nicht zur Deckung der minimalen Lebenskosten ausreicht. Allerdings ist der Bezug von Ergänzungsleistungen an Bedingungen wie beispielsweise den tatsächlichen Aufenthalt am Wohnort in der Schweiz geknüpft.

Links:

Wer ist beitragspflichtig?

Grundlegend muss jede/r Erwerbstätige (ab einem Alter von 17 Jahren) mit einem Wohnsitz in der Schweiz AHV-Beiträge bezahlen. Die Beiträge werden automatisch vom Lohn einbehalten. Den Gesamtbetrag teilen sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu jeweils 50%.

Beitragsdauer und Renteneintritt

Die vollständige Beitragsdauer für Männer liegt bei 44 Jahren (ordentliches Rentenalter: 65 Jahre). Für Frauen liegt dieses bei 43 Jahren (ordentliches Rentenalter: 64 Jahre). Das Mindestalter für eine Frühpensionierung liegt bei 58 Jahren. Fehlende Beitragsjahre resultieren in einer Kürzung der Rente.

WICHTIG: Beitragslücken frühzeitig schliessen

Entsprechende Beitragslücken können Sie jedoch innerhalb von 5 Jahren zurückzahlen. Damit lässt sich einer Rentenkürzung vorbeugen. Um etwaige Vorsorgelücken zu schliessen, empfiehlt sich ausserdem eine private Altersvorsorge gemäss den Säulen 3a und 3b (Vorsorgeversicherung, Vorsorgevereinbarungen, Sparkonten, Immobilien, Fondssparpläne etc.).

Das könnte Sie auch interessieren:

Immobilien: Versicherungen für Hauseigentümer

Der Mittelpreis pro m² für Häuser in der Schweiz beträgt 2022 etwa 7’339 Franken. Da kommt bei einem klassischen Einfamilienhaus […]

Wichtige Versicherungen für Landwirte / Landwirtschaftsbetriebe in der Schweiz

Die Schweiz beherbergt knapp 5.300 Landwirtschaftsbetriebe. Dieser Pfeiler unserer Gesellschaft benötigt entsprechend einen besonderen Versicherungsschutz. Lernen Sie die wichtigsten Versicherungen […]

Die wichtigsten Versicherungen für Selbstständige in der Schweiz

Hohe Verdienstmöglichkeiten, aber auch ein hohes Risiko: Wer selbstständig ist, sollte sich gut versichern, um eben dieses so klein wie […]

Offerte & Beratung

Schreiben Sie uns oder rufen Sie an. Wir unterstützen Sie beim Abschluss oder Wechsel sämtlicher Versicherungslösungen - unabhängig und kompetent. Kosten entstehen Ihnen für das Einholen einer Offerte und den Abschluss der passenden Versicherung prinzipiell keine - versprochen. Eine Ausnahme bildet die gänzlich optionale Komplett-/Detailberatung. Diese ist aber stets optional und nicht an die Offerten gebunden. Dafür beachten Sie bitte unsere Preisliste.

  • unabhängige Expert:innen
  • keiner Versicherung unterstellt
  • transparente Abrechnung
  • Soforthilfe

Gratis Hotline: 0800 450 550 (Kurzberatung und Anfragen für Detailberatungen)

Kostenpflichtige Hotline: 0900 450 550 (für Detailberatung - einmalig CHF 9.95 + CHF 4.95 / Minute)

E-Mail: info@vergleichscheck.ch (für einzelne Offerten oder anderweitige Auftragserteilungen)

Kostenfreier Service:

  • Telefonische Kurzberatung
  • Bestellung einer Offerte, wenn Sie bereits wissen, von welcher Gesellschaft diese wünschen – ohne Beratung oder Empfehlung

Kostenpflichtiger Service:

Die Preise für unsere optionale Komplett-/Detailberatung mit Empfehlungen und Unterstützung hängen ganz vom gewünschten Umfang ab, dafür beachten Sie bitte unsere Preisliste.

1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

franziska junghans (4)

Unsere Fachberaterinnen und Fachberater freuen sich auf Sie. Übrigens: Wir sind nicht nur schriftlich und telefonisch, sondern auch vor Ort in der gesamten Schweiz für Sie da.

Franziska Junghans
Vergleichscheck Team

UNABHÄNGIG

Unsere Expertinnen und Experten beraten Sie unabhängig von einzelnen Versicherungsunternehmen.

PERSÖNLICH

Zwar können Sie bei uns viele Prämien online vergleichen. Dennoch steht die persönliche Beratung stets im Vordergrund.

EHRLICH

Wir legen Wert auf unsere Repuation. Ehrlichkeit und Transparenz sind deshalb unser oberstes Gebot.

Diese Seite verwendet Cookies (sowohl essentielle als auch funktionelle und nicht-notwendige Marketing-Cookies), um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung unseres Onlineangebots stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Scroll to Top